Sex mit der Nachbarin

Hi Leute.Mein Name ist Andre.Ich bin 40 und habe ein geiles Erlebnis gehabt.Es war ein schöner Herbsttag als es geschah.Meine Nachbarin hängte wie jede Woche ihre Wäsche in den Hof zum trocknen.Ich sah aus dem Fenster ihr zu und sah das sie nur einen Slip und eine durchsichtige Strumpfhose trug.Ich ging nach draußen um es mir näher anzusehen.Als ich näher kam, gefiel mir was ich da sah.Ihre geile Muschi schien durch beide Höschen,was mich jetzt auch geil machte.

Sie bemerkte mich als sie sich umdrehte und fragte mich was das solle.Ich sagte das sie mich geil gemacht hat und das ich sie gern ficken möchte.Sie wollte mir eine knallen.Da nahm ich ihre Hand weg und küsste sie schnell auf ihren Mund.Sie küsste mich auch.Als wir kurz von einander losgelassen,sagte sie ich sollte warten bis sie fertig sei.

Ich sagte das ich nicht länger warten wollte und konnte.Beim Bücken griff ich ihr zärtlich zwischen die Beine,was sie mir mit einem leisen Stöhnen anzeigte.Beim nächsten Bücken ging ich auf die Knie und begann ihr Muschi durch Slip und Strumpfhose zu lecken.Sie sagte wieder ich sollte warten,es aber geil wäre.Sie beeilte sich.Als sie fertig war gingen wir um die Ecke. Getrieben von unserer Sehnsucht küssten wir uns wild und zügellos,dabei griff ich ihr wieder zwischen die Beine.

Sie stöhnte jetzt heftiger und lauter.Sie schrie ihren ersten Orgasmus heraus und sagte wir sollten fix ins meine Wohnung gehen,um miteinander zu schlafen.In meiner Wohnung angekommen,küsste sie mich wilder denn je und holte meinen harten Schwanz aus der Hose und fing an mir einen zu blasen.Als ich ihr meine Sahne in den Rachen gespritzt habe,sind wir schnell ins Schlafzimmer gegangen.

Dort zog ich ihr das Shirt und den BH aus.Wir küssten uns und sanken aufs Bett.jetzt küsste ich sie von oben nach unten.Sie zeigte mir mit ihrem Stöhnen das ich auf dem richtigen Weg sei.Als ich ihre Füße durch die Strumpfhose küsste ,sagte sie ich sollte die lieber ausziehen.Ich tat wie mir befohlen.

Ihren Slip lies ich folgen.Jetzt leckte ich ihre geile und feuchte Muschi bis sie ihren Orgasmus raus schrie.Sie sagte:Komm jetzt ficke mich endlich.Ich drang langsam in ihre Muschi ein und begann sie zu befriedigen.

Plötzlich drehte sie sich und mich um und begann auf mir zu reiten,bis wir beide zu einem wahnsinnigen Orgasmus kamen.Mit einem langen Zungenkuss zeigte und sagte sie mir ,das es ihr gefiel.Sie zog sich wieder an um zu sich nach Hause zu gehen,denn ihr Mann käme.

Bevor sie ging sagte sie mir das es aber nicht das letzte Mal sei.Wir werden uns jetzt regelmäßig zum Sex treffen.Sie gab mir einen letzten Kuss bevor sie ging.Ich rief ihr nach das sie sich vor dem Herunter nehmen ihrer Wäsche bei mir melden sollte,was sie auch tat.

Wir gingen durch den Keller nach draußen .Doch bevor wir draußen waren küssten wir uns wild und zügellos.Wieder griff ich ihr zwischen die Beine.Sie stöhnte und sagte ich soll sie ficken,was ich auch gleich tat.Wir kamen beide zum Orgasmus.Wir gingen gemeinsam zum Wäsche abnehmen.Sie nahm die Wäsche ab und ich griff ihr durch die Arme an ihre geilen Möpse.

Wir müssen vorsichtig sein,den ihr Mann könnte vorbei kommen.Fertig mit der Wäsche gingen wir wieder durch den Keller.Ihr Mann rief nach ihr.Sie gab mir einen letzten Kuss und sagte mir: bis morgen mein Schatz.Sie rief mich nochmal kurz an um mir mitzuteilen,das sie mich auch vermisse und sich schon aufs nächste Mal freue.Ich sagte:Ich mich auch Liebling.

GD Star Rating
loading...
Sex mit der Nachbarin, 5.8 out of 10 based on 32 ratings