Geiler Blowjob mit jungem Burschen

Mein Verlobter hat mich vor drei Jahren verlassen. Seit diesem Augenblick wusste ich nicht mehr, wie sich Zärtlichkeit anfühlt. Ich habe diesen Mann abgöttisch geliebt und dann verlässt er mich. Noch dazu am glücklichsten Tag meines Lebens. Sollte man meinen, er erschien nicht zu unserer Hochzeit. Nun drei Jahre später konnte ich das erste Mal nach langen wieder mal das Glück spüren, was man Erotik oder Liebe nennt. Ich kann es nicht wirklich beschreiben, weil das Gefühl so intensiv war. So was Arges hab ich noch nie zu vor erlebt. Nicht einmal, als ich mit meinem Ex intim war. Ich ging an einem Samstagmorgen in ein Sportgeschäft. Mein Neffe hat Geburtstag und ich wollte ihm eine Kleinigkeit kaufen. Als ich das Geschäft betrat, wusste ich noch nicht, dass da drinnen eine Überraschung auf mich wartet. Minutenlang schlenderte ich durch die Basketballabteilung. Mein kleiner Neffe liebt nämlich Basketball. Ich dachte an ein Trikot oder an einen Basketball. Während ich die Regale bestaunte, merkte ich gar nicht, dass hinter mir ein junger Mann stand. Ein 18 Jähriger junger Bursche, der mich von oben bis unten begutachtete. Ich muss zugeben, an diesem Samstagnachmittag hatte es draußen 30 Grad im Schatten. Deswegen war ich nur im Minirock und engen Top unterwegs. Auch möchte ich nicht abstreiten, dass mein Ausschnitt sehr extrem war. Das imponierte dem jungen Mann natürlich. Er starrte mich weiterhin an. Auch, als ich mich zu ihm drehte, wandte er seine Blicke nicht ab. Er fixierte mich regelrecht mit seinen wunderschönen verträumen blauen Augen. In dem Moment fühlte ich mich wie süße 18. Als wäre ich durch eine Zeitmaschine gereist.
Auch ich blickte ihn die ganze Zeit an, auf einmal fragte er mich „Spielst du auch gerne Basketball?“ Ich dachte mir in dem Moment nur, wow, er sagt du zu mir. Hab ich mich wirklich in eine 18 Jährige verwandelt oder ist der Typ schon so scharf auf mich, dass er beinahe jegliche Anstandsform vergaß.

Ich verneinte die Frage ehrlich und betonte, dass ich ein Geschenk für meinen Neffen suche. Er hielt kurz inne, nahm meine Hand und zog mich in eine Ecke, wo einige Basketballtrikots hängen. Dort zeigte er auf ein ganz nettes Trikot. Er meinte zu mir, dass junge Männer solche Trikots lieben, und mein Neffe sicher eine Freude damit hat. In dem Moment fiel mir erst auf, dass mein Neffe genau so alt wie dieser junge Herr scheint. Ich bat ihn, das Trikot anzuziehen. Zufällig hatten die beiden ungefähr die gleiche Größe. Ich dachte mir, wenn er es anzieht, sehe ich gleich, wie es an meinem Neffen aussieht. Es dauerte nicht lange und der junge Mann verschwand in der Umkleidekabine. Kurz darauf öffnete er den Vorhang und ich konnte das Kleidungsstück begutachten. Dabei fiel mir etwas ganz Extremes auf. Eine kleine Beule machte sich in der Hose bemerkbar. Ich sagte, „Wow, du schaust heißt aus!“ Kaum ausgesprochen wuchs die Beule ins Unermessliche.
Der junge Mann zog den Vorhang wieder zu. Ich stand davor und malte mir die ärgsten Fantasien aus. Wie er wohl nackt aussieht? Nein, ich wollte mir diesen Moment nicht entgehen lassen. Kurz entschlossen zog ich den Vorhang auf und da stand er. Mit nacktem Oberkörper und einer Megabeule in der Hose. Mein Herz pulsierte, ich schwitzte und wurde unten rum feucht, so erregt war ich plötzlich. Was geschah da nur mit mir? Solch ein Gefühl hatte ich noch nie in meinem Leben. Schon gar nicht bei meinem Verlobten. Dieser 18 Jährige Bengel hat mehr Sex-Appeal, wie jeder andere Mann, den ich bis jetzt gesehen habe. Wir starrten uns an, eine lange Zeit. Er deutete, dass ich zu ihm kommen soll. Diese Einladung nahm ich natürlich an. Nachdem ich mich neben ihm in die Umkleidekabine stellte, zogen wir gemeinsam den Vorhang wieder zu.

Mir wurde ganz schwindelig. Nun standen wir da. Der junge Mann starrte mir noch tiefer in die Augen. Seine wahnsinnig geilen blauen Augen hypnotisierten mich beinahe. Unsere Lippen kamen immer näher. Auch in diesen Moment fühlte ich mich ein Teenager, der seinen ersten Kuss bekommt. Kurze Zeit später küsste er mich wie wild. Zuerst mit den Lippen, dann tanzten auch unsere Zungen um die Wette. Es wurde immer heißer in dieser Umkleidekabine. Sie wackelte und wackelte, man könnte beinahe meinen, ein Erdbeben war gerade am wüten. Seine starken Armen umfassten meine Schenkel, dann ergriff er meinen Po und ich wurde immer erregter in dem Moment. Zärtlich streichelte ich seinen sexy Body. Wow dieser Typ hat Muskeln. Mir war gar nicht bewusst, dass ein 18 Jähriger so scharf aussehen kann. Für sein Alter, war er auch ziemlich groß. 180 cm ist schon eine Glanzleistung. Wir knutschen weiter, während er mich am ganzen Körper streichelte und mich zum Beben brachte.
Es dauerte nicht lange und er zog mich aus. Zuerst schob er ganz langsam mein Shirt empor. Seine Zunge wanderte zu meinem Titten, während er mit einer Hand meinen BH öffnete und ihn mir abnahm. Wow, das war so ein heißes Erlebnis. Ich kann es gar nicht fassen, was ich hier tat. Er küsste mich weiter abwärts, bis zum Bauchnabel und dann in Richtig meiner schon feuschten Schnecke. Doch dann war ich an der Reihe. Ich ging in die Knie und öffnete seine Hose. Zuerst schob ich seine Bermudas hinab und danach seine Boxershort. Auf einmal kam mir sein glatt rasierter Schwanz entgegen.

Ich fasste ihn und konnte es gar nicht glauben, was ich da sah. Kann junge Haut eine Sünde sein? Nein, dachte ich in dem Moment. Als ich ihn anstarrte, wuchs er noch mehr. Ich konnte in dem Moment nur an eines denken. Ich nahm ihn in den Mund und sorgte dafür, dass der harte Pinocchio das bekommt, was er verdient hat. Wir liebten uns eine Stunde lang in der Umkleidekabine. Danach trennten sich unsere Wege. Ich weiß nicht, wie dieser junge Mann heißt. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen. Das war der geilste Sex, den ich je hatte. Teenies können wirklich geil sein. Ich als 40 Jährige Frau, hatte noch nie zuvor solch eine geile Ekstase.

GD Star Rating
loading...
Geiler Blowjob mit jungem Burschen, 6.4 out of 10 based on 77 ratings

Schreibe einen Kommentar